In der Nacht vom Samstag 30.6.2012 auf den Sonntag 1.7.2012 wurde ja eine Schaltsekunde eingeführt. Diverse Pinguine zeigten sich dabei überrascht und schalteten gleich mal auf 100% Last. Auf meinen Servern habe ich nix bemerkt, aber am Arbeitsplatz hat es auch den einen oder anderen erwischt.

Wie sieht so was denn bei einem Hosting-Anbieter wie Hetzner aus? Da laufen ja tausende von Linuxen. Und in der Tat, Hetzner hat es bemerkt. Am Stromverbrauch:

in der Nacht vom 30.06.2012 auf den 01.07.2012 registrierten unsere internen
Überwachungssysteme einen Anstieg des IT-Stromverbrauchs um etwa ein Megawatt.

Also liebe Kernel-Hacker, wenn ihr auch nur ein bisschen Ökologisch drauf seit, bitte überprüft euren Code etwas besser.

Flattr this!

Comments are closed.